Der Weg in die Altersarmut

English Version

Im Vergleich zum September 2011 sind die Zahlen der über 50-jährigen arbeitslosen Menschen um 9,4 Prozent gestiegen. Sie liegen damit weit höher als in der Altersgruppe der 15-24-Jährigen. Sich dazu die vollmundigen Reden über die Erhöhung des Pensionsantrittsalters anzuhören, zugleich aber keine wirkungsvollen arbeitsmarktpolitischen Programme auf der Stelle zu installieren, widerspricht der angeblich immer wieder propagierten “Würde” des Alters. Wer arbeitslos ist, ist sofort und zukünftig armutsgefährdet. Statt salbungsvoller Worte braucht es rasche und effiziente Hilfe. Wer heute Ältere arm macht, verbaut damit auch der jungen Generation den Weg in eine sichere Zukunft.

Birgit Meinhard-Schiebel
Vorsitzende Gplus Grüne SeniorInnen Wien
 Vice-chairwoman ENGS
Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:

Comment article

Your mail will not be published. Required fields are marked with a *. For more info see privacy

*

code

RSS
Follow by Email