Immer mehr Rentner wollen oder müssen arbeiten/More and more pensioners want or have to work

Immer mehr Rentner wollen oder müssen arbeiten

Ute Schmitz (Mitglied im Vorstand der  ENGS)

Wurden noch Anfang bis Mitte des Jahre 2000 viele ältere Menschen ganz gezielt frühpensioniert, wendet sich heute das Blatt.

Wir ältere Menschen von den Grünen haben schon damals darauf hingewiesen, dass es in Zukunft einen großen Mangel an Fachkräften geben wird. Nicht allen Firmen war das bewusst, aber wir haben auch darauf hingewiesen, dass es in Zukunft zu einer Altersarmut kommen wird, wenn man nichts dagegen unternimmt.Was passiert heute 2012 in Deutschland?

Die Erfahrungen der Rentner sind wieder sehr gefragt. Immer mehr Unternehmen holen ihre qualifizierten Leute zurück, um deren Erfahrungen zu nutzen. Viele ältere Arbeitnehmer haben in ihren langen Berufsjahren strategisches Denken sowie soziale und fachliche Kompetenz erworben. Junge Leute bringen neue Ideen ein. So findet jetzt in den Firmen ein fruchtvoller Austausch von Wissen und Erfahrungen statt, der zum Nutzen aller ist.

Die heutigen Rentner, nicht die in schweren körperlichen Berufen, sind in der Regel noch fit und auch bereit etwas Sinnvolles zu tun. Sie fühlen sich nicht zum alten Eisen gehörig. So kommt es, dass immer mehr Rentner arbeiten.

Es gibt allerdings auch die Kehrseite der Medaille, immer mehr Rentner müssen arbeiten, um ihre schmale Rente aufzubessern. Es macht sich eine Altersarmut breit, die sich in Zukunft noch verstärkt. Deshalb ist es wichtig, hier gute neue Modelle zu entwickeln.

More and more pensioners want and have to work

 Ute Schmitz(Member of the board of ENGS)

In the early to mid-year 2000 many older people had to take early retirement specifically, today the tide turns.

We, Grüne Alte, have already pointed out, that in the future there will be a huge shortage of skilled workers. Not all companies knew this, but we have also pointed out that there will be a old-age poverty in the future if we do nothing against it.

What is happening today 2012 in Germany?
The experiences of the retirees are again in high demand. More and more companies bring back their qualified people to take advantage of their experience. Many older workers have acquired in their long years of working strategic thinking and social and professional skills. Young people bring new ideas. We find now in the companies a fruitful exchange of knowledge and experience, which is to the benefit of all.

Today’s pensioners, not physical in heavy occupations, generally are fit and willing to work something meaningful. They do not feel too old. So it is that more and more retirees are working.

However, there is also the other side of the coin, working more and more pensioners need to supplement their meager pensions. It is spreading an age poverty, which intensified in the future. Therefore, it is important here to develop good new models.

This entry was posted in Allgemein, Pensions and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>